Göttinger Klimabündnis

zur Vernetzung der Göttinger Klimainitiativen

BfnS sieht in EU-Antragsbedingungen Niederlage für Ratsparteien und Verwaltung

Pressemitteilung des Bündnis für nachhaltige Stadtentwicklung

BfnS sieht in EU-Antragsbedingungen Niederlage für Ratsparteien und Verwaltung Pressemitteilung des Bündnis für nachhaltige Stadtentwicklung Der seit Monaten erwartete EU-Call für das Antragsverfahren “100 Climate-Neutral and Smart Cities by 2030” wurde zum 29.11.2021 in Brüssel veröffentlicht [1]. Eine Teilnahme am Antragsverfahren unterliegt zwei zwingenden Teilnahmebedingungen: Die Stadt muss über 50.000 Einwohner haben und sie muss die 100 %ige Klimaneutralität bis 2030 als Zielsetzung festgeschrieben haben. Das Bündnis für nachhaltige Stadtentwicklung (BfnS) sieht sich in seiner Ansicht bestätigt, dass die Ratsparteien in Vorbereitung auf das EU-Antragsverfahren eine anzustrebende 100 %ige Klimaneutralität bis 2030 im Lauf des Jahres schon längst hätten beschließen müssen. ... mehr

Bündnis kritisiert weitere Autoverkehrsförderung an der Bismarckstraße zum Kehr

Pressemitteilung

Bündnis kritisiert weitere Autoverkehrsförderung an der Bismarckstraße zum Kehr Pressemitteilung Das Bündnis für nachhaltige Stadtentwicklung (BfnS) kritisiert den weiteren Ausbau der Bismarckstraße zum Naherholungsgebiet am Kehr, auf der in den letzten Tagen ein weiterer Abschnitt saniert wurde. Gleichzeitig werden die seit vielen Jahren maroden Asphaltdecken der stark befahrenen Radwege in der Innenstadt weiterhin nicht erneuert, wie etwa an der Bürgerstraße, der Kasseler Landstraße, am Kreuzbergring, an vielen Straßen der Weststadt und an der Weender Landstraße. ... mehr

Göttinger Camp für Klimagerechtigkeit

Das zweite Göttinger Klimacamp, diesmal auf der Wiese des Gauß-Weber-Walls an der Bürgerstrasse in unmittelbarer Nähe des Neuen Rathauses und des Kreistages

Göttinger Camp für Klimagerechtigkeit Am Samstag, den 11. September, wurde in Göttingen das Camp für Klimagerechtigkeit errichtet. Nach dem Erfolg vor zwei Jahren ist es nun das zweite Göttinger Klimacamp, diesmal nicht am Theaterplatz sondern in unmittelbarer Nähe des Neuen Rathauses und des Kreistages - als ständige Mahnung an die Politik gewissermaßen. Auf der Wiese des Gauß-Weber-Walls an der Bürgerstrasse steht mittlerweile eine bunte Mischung verschiedener Zelte, zum Teil sind es kleine Zelte für die Übernachtung, aber es gibt auch größere, zum Beispiel ein Rundzelt, um auch bei schlechtem Wetter zusammen diskutieren zu können oder ein Vorratszelt für die gemeinsame Essensausgabe. ... mehr

Aufruf zum Globalen Klimastreik

Wir sehen uns am 24. um 12 Uhr am Neuen Rathaus!

Aufruf zum Globalen Klimastreik Wir, Fridays For Future Göttingen, rufen gemeinsam mit zahlreichen anderen Gruppierungen am 24. September zum globalen Klimastreik auf! Der Streik startet um 12 Uhr am Neuen Rathaus. Überall auf der Welt werden an diesem Tag Menschen unter dem Motto #UprootTheSystem für Klimagerechtigkeit auf die Straße gehen. Auch in Deutschland streiken wir an diesem Tag - zusätzlich unter dem Motto #AlleFürsKlima. Wie ihr wisst und wie Sie wissen, befinden wir uns in der Klimakrise. ... mehr

Keine Anpassung urbaner Räume an den Klimawandel

Die wirklichen Schwerpunkte der Politik in Göttingen liegen beim Autoverkehr

Keine Anpassung urbaner Räume an den Klimawandel Die Parteien versprechen im Moment im Wahlkampf, sich für das Klima stark machen zu wollen. An den Beschlüssen im Rat und den Ausschüssen lässt sich hingegen oft erkennen, wie wenig davon bei der Mehrheit der Fraktionen und auch bei der Stadtverwaltung mit dem Bürgermeister als oberstem Dienstherr verstanden wurde und umgesetzt werden soll. Am Beispiel Albaniplatz lassen sich die wirklichen Schwerpunkte der Politik in Göttingen gut aufzeigen. ... mehr