H4F: Für eine nachhaltige und energieeffiziente Planung beim Neubau der UMG

Posted by Göttinger Klimabündnis on Wednesday, March 31, 2021

Für eine nachhaltige und energieeffiziente Planung beim Neubau der UMG

Liebe Klima-Mitstreiter*innen

Wir von H4F sehen eine besondere Verantwortung darin, uns besonders um die Verbesserung des CO2-Abdrucks im Gesundheitssektor zu kümmern. Hierbei fühlen wir uns den Zielen des Pariser Klimaschutzabkommens verpflichtet.

Bei uns in Göttingen kommt aktuell diesbezüglich eine besondere Aufgabe auf uns zu: der Neubau der UMG, sicherlich eines der größten Bauprojekte Göttingens in diesem Jahrzehnt mit weitrei- chenden ökologischen Folgen.

Deshalb möchten wir große Anstrengungen darauf verwenden, für eine nachhaltige und energieef - ziente Planung zu kämpfen, um möglichst mit einem Leuchtturmprojekt für den Klimaschutz in Süd-Niedersachsen sowohl für die Stadt als auch für die Region, aber vor allem auch für Patientinnen und Mitarbeiterinnen, ein Zeichen zu setzen.

Es gibt bauliche Vorbilder wie z. B. das Klinikum Frankfurt-Höchst oder die Klinik Lichtenfels, die zeigen, dass in Bezug auf Energieef zienz nicht nur vieles möglich, sondern darüber hinaus sowohl ökologisch als auch ökonomisch sinnvoll ist. Auch entsteht dabei für Patientinnen als auch für Mitarbeiterinnen ein gesünderes und angenehmeres Umfeld.

Die Entscheidungsgremien der UMG halten in der für die Planung zuständigen Göttinger Bauge- sellschaft die Mehrheit. Hier wollen wir ansetzen und möglichst mit einem breiten Klimabündnis auf die Notwendigkeit einer nachhaltigen Bauweise hinweisen (und v.a. in der UMG das Thema nachhaltige Bauweise setzen), in dem wir zunächst den Vorstand über unser Engagement informie- ren und für das Thema werben. Im Weiteren ist die Kontaktaufnahme mit dem zuständigen Vorstand der Göttinger Baugesellschaft, Hr. Kilz, vorgesehen.

Aufgrund der Größe des Projektes benötigen wir breite Unterstützung durch möglichst viele (alle) Göttinger Klimagruppen um Kompetenzen und Kontakte zu ergänzen und zu bündeln. Ein gemein- sames Treffen zum Brainstorming ist demnächst vorgesehen. Wir würden uns über Ihre/ Eure Teil- nahme freuen und geben den Termin sobald als möglich weiter

Nehmt hierzu gerne Kontakt mit uns auf

Health for Future Göttingen, healthforfuture_goe@posteo.de

Göttingen, den 31.3.2021

pScw